Newsletter - Juli 2013

Das öffentliche Unternehmen Endiama E.P. feiert 100 Jahre seit Entdeckung der ersten Diamanten

Die angolanische Diamantengesellschaft, ENDIAMA E.P. hat eine internationale Konferenz in Luanda organisiert, um die 100 Jahre seit der Entdeckung der ersten Diamanten in Angola zu feiern.
Mit der Konferenz wurde beabsichtigt, die Teilnehmer über das geologische Potenzial der Diamanten zu informieren, Investoren für Projekte anzulocken und auch die Gegenwart, Vergangenheit sowie die Zukunftsperspektiven dieser Branche zu beurteilen.
Die zweitägige Konferenz bestand aus Diskussionen und Vorträgen zu Themen, die mit Diamanten und Schmuck, Forschung, Produktion, Vermarktung und  Preisen auf dem internationalen Markt zu tun haben.
Mit einem Umsatz in 2012 von 130 Milliarden kwanza (ca. 1,3 Miliarden USD) und der Erkundung anderer Bodenschätze möchte Catoca bis 2020 eines der weltweit größten Bergbau-Unternehmen werden.

Der Vizegouverneur von der Provinz Kwanza Sul bestätigt, dass die Regierung für private Investitionen bereit ist

Der Vizegouverneur von Kwanza Sul, Mateus de Brito, hat bestätigt, dass die Regierung für öffentliche / private Investitionen zur Erforschung der Möglichkeiten dieser Region bereit ist. Investoren, die in diesen Sektor eintreten wollen, sollen von lockeren Verwaltungsanforderungen profitieren.
"Wir wollen, dass die Wirtschaft der Provinz dynamischer und wettbewerbsfähiger wird, indem wir den Privatsektor als den wichtigsten Sektor der nachhaltigen Entwicklung und das Unternehmertum fördern", erklärte Mateus de Brito während eines Vortrages für Studenten der Universität Katiavala Bwila.
Mateus de Brito hat mehrere Investitionsmöglichkeiten in den Bereichen Fischerei, Landwirtschaft und Viehzucht angegeben und hob die Bedeutung der verarbeitenden Industrie für die wirtschaftliche Entwicklung und die Schaffung von Arbeitsplätzen, die Erhöhung der öffentlichen Einnahmen sowie die Diversifizierung der Wirtschaft hervor.

Landwirtschaft an der Spitze der Prioritäten für Investitionen

Landwirtschaft, Hoch- und Tiefbau, Infrastrukturen, Fischerei, Bildung und Gesundheit sind die Sektoren an der Spitze der Prioritätenliste der Regierung, gem. einer Erklärung der Vorsitzenden der Nationalen Privatinvestitionsagentur (ANIP), Maria Luísa Abrantes.
Um private Investoren für diese Bereiche zu motivieren, hat Frau Maria Luísa Abrantes  erwähnt, dass die Bereiche, die für das wirtschaftlichen Wachstum und die Entwicklung des Landes als relevant betrachtet werden, steuerliche Anreize erhalten können.

Zahlungen von Mineralölgesellschaften in der Landeswährung sollen im Juli beginnen

Unternehmen vom Erdöl-Sektor müssen ab dem 1. Juli Dienstleistungen und Waren ausschließlich in der  Landeswährung Kwanza zahlen.

Entwicklung und Förderung der Wirtschaft als wichtigste Herausforderungen in Angola

Bei der dritten Konferenz der Kooperationsinitiative vom Atlantischen Becken, die von der ANIP und der John University organisiert wurde, sind die Hauptziele der angolanischen Regierung zur Entwicklung, Diversifizierung und Förderung der Wirtschaft, durch die Förderung aller privaten Investitionen in den geförderten Sektoren vom angolanischen Vizepräsidenten von Angola Herr Manuel Vicente vorgetragen worden.
Herr Manuel Vicente hat hervorgehoben, dass Angola für diesen Zweck ausländische Direktinvestitionen in anderen Bereichen als Erdöl und Diamanten fördern muss.
Darüber hinaus hat der Vizepräsident auch darauf hingewiesen, dass Angola immer noch eine der Volkswirtschaften mit den höchsten Wachstumsraten weltweit ist, mit geschätzten 7,1% des BIP für 2013 und einer Wachstumsrate für den Zeitraum zwischen 2002 und 2008 von 15,3%. Es wurde auch unterstrichen, dass die angolanische Regierung sich auf die Sanierung von öffentlichen Infrastrukturen - Straßen, Brücken, Häfen, Flughäfen, Eisenbahnen, u.a. - konzentriert hat, um den Waren- und Dienstleistungsverkehr im Bereich von Landwirtschaft, Fischerei, Industrie und Telekommunikation zu fördern.

Angola LNG liefert ihre erste Ladung

Die erste Ladung, die von der Industriegasanlage erzeugt wurde, ist vor kurzem ausgeliefert worden.
Diese erste Schiffsladung wurde an das staatliche Erdöl-und Gasunternehmen Sonangol verkauft und nach Brasilien in einem der sieben angolanischen LNG-Schiffe verfrachtet.